Am Äquator.

Sie hat allmählich Muskelkater vom Schulterzucken. «Wir sollten darüber reden», sagt er und lässt im gereizt wirkenden Gesicht ein wenig Ermutigung aufleuchten. «Okay», erwidert sie. Und zuckt mit den Schultern, wie so oft. Denn sie weiß nicht, was es zu bereden gibt. Womöglich stimmt das Klischee in der Regel. Frauen müssen über alles reden, Männer … Weiterlesen Am Äquator.

Borkenkäfer.

Das Prinzip der Nachhaltigkeit hat seine Wurzeln in der Forstwirtschaft. Dabei wird dem Wald stets nur so viel Holz entnommen, wie nachwachsen kann. Somit kann er sich immer wieder erholen und wird nie vollkommen abgeholzt. Heute wird der Begriff inflationär und in vielfältiger Weise verwendet, die Definition ist schwammig geworden, hat sich jedoch nicht grundlegend … Weiterlesen Borkenkäfer.

Objektiv betrachtet.

Männer haben nur Brüste im Kopf. Ein Vorurteil, das selbstverständlich nicht stimmt. Männer haben, wenn es um eine Frau geht, auch deren Beine im Kopf, ihren Po, ihre Hüften. In jedem Fall aber kreisen die Gedanken von Männern lediglich um einzelne Fragmente der Frau. Das klingt natürlich sexistisch, ist aber vor allem natürlich. Wissenschaftler haben … Weiterlesen Objektiv betrachtet.

Was Frauen wollen.

Irgendwann gab Sigmund Freud auf. «Die große Frage, die ich trotz meines 30-jährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: Was will eine Frau eigentlich?» Der Mann, der die Psychoanalyse begründete und unter anderem das sexuelle Begehren als Hauptantrieb des menschlichen Verhaltens bezeichnete, hatte also laut eigener Aussage keine Ahnung von Frauen. Für … Weiterlesen Was Frauen wollen.

Wie Mann sich fühlt.

Die Hypothese, dass Männer ihre Gefühle nicht zeigen können, hält sich so hartnäckig wie das Gerücht, dass Frauen das Einparken nicht beherrschen. Die Realität sieht in der Regel anders aus. Da werden von Damenhänden gelenkte Fahrzeuge schadlos in Parkfelder manövriert, während vermeintlich harte Kerle ihren Emotionen freien Lauf lassen. Allerdings ist es gerade dieser freie … Weiterlesen Wie Mann sich fühlt.

Der kleine Unterschied.

Nur wenige Themen scheinen für Autoren von humoristisch angehauchten Sachbüchern so interessant zu sein wie die Unterschiede zwischen Mann und Frau. Ob gut zuhörend oder schlecht einparkend, Bier saufend oder Schuhe kaufend, Gefühle zeigend oder verbergend, kopulierend oder kuschelnd – was man fühlt und tut, hängt ausschließlich davon ab, ob sich zwischen den Beinen ein … Weiterlesen Der kleine Unterschied.

Emanzipation im Autohaus.

Eine Frau, ausgestattet mit einem zeitgemäßen Quantum an weiblichem Selbstvertrauen, betritt ein Autohaus. Sie will einen neuen Wagen kaufen und hat sich bereits für eine Marke entschieden, beim Modell und der Motorisierung ist sie jedoch noch unschlüssig. Darum ist sie hier, sie möchte sich kompetent beraten lassen. Im Verkaufsraum befinden sich keine anderen Kunden, aber … Weiterlesen Emanzipation im Autohaus.

Die bessere Hälfte.

Erst du machst mich komplett. Ohne dich bin ich nicht ganz. Bin nur ein halber Mann. Das klingt doch wahnsinnig romantisch. Es klingt vor allem wahnsinnig. Und ziemlich unsinnig. Halbe Männer – und auch halbe Frauen – sehen sich nicht nur beim Fahrradfahren mit ungemütlichen Einschränkungen konfrontiert. Frustrationen beim Kleiderkauf sind vorprogrammiert, von sexuellen Aktivitäten … Weiterlesen Die bessere Hälfte.

Schlecht im Bett.

Ich bin schlecht im Bett. Richtig schlecht. Es ist ein Glück, dass sich nicht alle Frauen, mit denen ich jemals unter einer Decke steckte, zu einer Selbsthilfegruppe zusammengeschlossen haben, um ihr diesbezügliches Trauma bewältigen zu können. Meine Qualitäten als Liebhaber verkümmern weit unter dem Durchschnitt, in einer Disziplin, in welcher auch Durchschnittsnoten mangelhaft sind. Das … Weiterlesen Schlecht im Bett.

Das starke Geschlecht.

Sie ziehen Lastwagen, kippen Autos um und tragen Baumstämme die Treppe hoch. Sie sind «The World’s Strongest Men», die stärksten Männer der Welt. Und irgendwie sind sie ziemlich putzig anzusehen, auch wenn dies keineswegs die Resonanz ist, die sie mit ihrem seltsamen Verhalten auslösen möchten. Nein, sie wollen der Welt beweisen, wie stark sie sind. … Weiterlesen Das starke Geschlecht.

Obst und Gefühle.

Männer können ihre Gefühle nicht zeigen. Wer diesen Satz einer Suchmaschine ins virtuelle Ohr flüstert, erhält als Antwort über 2,7 Millionen Einträge. Einige Klicks später landet man im undurchdringlichen Dschungel der Diskussionsforen und stolpert immer wieder über die von Männerfingern getippte Feststellung, dass Frauen gar nicht wollen, dass Mann bei seinen Emotionen auf Freilaufhaltung setzt. … Weiterlesen Obst und Gefühle.

Das Opferlamm.

Männer haben’s nicht leicht. Zugegeben, ein Text, der mit diesen Worten beginnt, droht sich im weiteren Verlauf in selbstmitleidig intonierten Maskulinismus zu wandeln, mit einer Schlussfolgerung, die dem vermeintlich starken Geschlecht die Gestalt eines leidenden Opferlammes verleiht. Nun denn. Mäh. «Männer haben’s schwer, nehmen’s leicht, aussen hart und innen ganz weich», nuschelte schon Herbert Grönemeyer, … Weiterlesen Das Opferlamm.