Sophie.

In einem kleinen Dorf im Département Creuse in Frankreich wohnt ein Mann in einem winzigen Haus am Waldrand. An einem Ort voller seltsamer Gestalten ist er wahrscheinlich die sonderbarste. Er lebt allein und zurückgezogen, kennt offenbar niemanden im Dorf, man begegnet ihm nur selten, und wenn man es tut, dann klebt sein Blick auf dem … Weiterlesen Sophie.

Meeresgrund.

Im Supermarkt ist jeder Salat in der Gemüseabteilung verfault, jeder einzelne Salatkopf grinst mit braunen Blättern aus seiner Kunststoffverpackung. Sie hebt einen Salatkopf hoch, wendet ihn in ihren zitternden Händen und knallt ihn wieder zurück ins Regal, greift sich den nächsten Salatkopf und schleudert auch diesen wieder zurück. Alles ist verfault! brüllt sie in die … Weiterlesen Meeresgrund.

Vielleicht ein Tiger.

An der Zimmerdecke über ihrem Bett ist ein Fleck, ein grauer Schatten, womöglich Feuchtigkeit von der Wohnung in der oberen Etage. Der Fleck hat die Form eines Tierkopfes, doch Sanna ist sich nicht sicher, ob es ein Hund oder eine Raubkatze ist. Manchmal denkt sie daran, künstliche Augen aus dem Bastelladen an die Zimmerdecke zu … Weiterlesen Vielleicht ein Tiger.

Unter Kühen.

Es klingt beinahe gewaltsam, wenn die Kühe mit ihren großen Mäulern das Gras ausreißen. Eine rohe Urkraft, und dennoch so gemächlich und ruhig. Ihr stoisches Kauen schafft einen taktlosen Rhythmus, und wenn sich hin und wieder ein Bein bewegt, wirkt es wie ein störendes Element im ansonsten ebenmässigen Bild. Das eigentliche störende Element ist derweil … Weiterlesen Unter Kühen.

Hornhaut.

Eines Morgens bleibt sie einfach liegen. Es ist ein Samstag, sie muss nicht zur Arbeit, hat keine Termine, keine Pläne. Sie hört, wie draußen der Regen auf ein nahes Blechdach prasselt. Hin und wieder fährt ein Auto rauschend über die nasse Straße. Einige Minuten lang bellt der Hund der Nachbarin, dann verstummt er wieder. Als … Weiterlesen Hornhaut.