Emmanuelle.

11 Gedanken zu “Emmanuelle.”

    1. Liebe Clara, da hättest du mir die Schale auch an den Kopf werfen können. Die unausgesprochene Rede von ihm könnte ich fast auch halten. Mit Ausnahme der Kinder. Da hatte ich gleich Farbe bekannt. Aber dieses schleichende sich nicht mehr wirklich verstehen, das kenne ich auch…

      Gefällt mir

      1. Hallo, nach so langer Zeit, wann der Artikel von Disputnik erschienen ist, musste ich ihn gleich noch mal im Original lesen.
        Ich habe den Eindruck gewonnen, dass diese beiden hier sich auch am Tag ihrer Hochzeit nicht richtig verstanden haben. – Wie kann einer mit dem Geschenk einer Küchenmaschine sich so großtun? – Das ist ein Haushaltsgegenstand, kein Geschenk. –
        Gut, dass ich inzwischen solchen Problemen entwachsen“ bin, denn ich bin immer ziemlich impulsiv.

        Gefällt mir

      2. Da hast du schon recht, bei der Küchenmaschine aber auch bei dem Kristaltand habe ich die Augen verdreht. Es waren aber die übrigen unausgesprochenen Worte, die mir sehr vertraut vorkamen. Ich lese die Artikel von Disputnik sehr gerne und hatte gesehen, dass mir ein paar durch die Lappen gegangen waren, deshalb der Zeitverzug bei der Kommentierung.

        Gefällt mir

      3. Das gern lesen haben wir auf jeden Fall gemeinsam – er hat wirklich ein Händchen für Texte (Disputnik, lies jetzt weg, das ist nicht für deine Augen geschrieben) – immer kommentiere ich auch nicht, aber ich denke, ich gehöre schon zum festen Kommentarstamm.
        Liebe Grüße jetzt zu dir

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s