Eigentlich ein Held.

13 Gedanken zu “Eigentlich ein Held.”

  1. Immer die Geschichte hinter der Geschichte. Das ist die, die ich lesen oder erleben mag. Das, was übrig bleibt, wenn der vermeintliche Lack, die Oberfläche abgekratzt ist und man sieht, was sich dahinter verbirgt. Und das wahrlich schaurige ist, dass es immer ein „dahinter“ gibt und diese Geschichte ist zumeist die, die erzählt werden muss.
    Danke für die Gedanken.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich erlebte es auch schon andersrum: So ein Assi (Asozialer), der der war — und dann erfuhr ich, wieso er kein Geld für Statussymbole und keine Zeit für „Schaulaufen“ hatte (weil er nämlich für die, die zuwenig hatten, alles gab, was er erübrigen konnte).

    Ja, niemand ist nur Held oder nur Versager, jedenfalls nicht von Dauer …

    P.S.: Ich liebe Deine Texte.

    Gefällt 3 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s