Der Berg im Fenster.

9 Gedanken zu “Der Berg im Fenster.”

  1. Ich habe schon lange Zeit Angst, daß die Gärten um mich herum zugebaut werden könnten…

    Dein Text zeigt so gut, wie sich etwas zum Negativen verändert, was unserer Kindheit doch einen unvergleichlichen Charme verlieh. Das Erwachen schmerzt dann sehr.

    Herzlichst Bruni

    Gefällt 1 Person

    1. Umso schöner, wenn man sich die Bilder, die Welt der eigenen Kindheit im Innern zu bewahren vermag, so gut es geht… Vielen Dank dir fürs Lesen und deine Worte, liebe Bruni, und herzliche Grüsse zurück…

      Gefällt 1 Person

  2. Einmal mehr toll erzählt!
    Als Nostalgiker zieht es mich immer mal wieder an „alte“ Orte zurück. Und oft suche auch ich vergeblich nah dem, was meine Erinnerung emotional geprägt hat. Nicht weil es nicht mehr da wäre, sondern weil ist nicht mehr in der gleichend Bedeutung erscheint.

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s