Chuck Norris.

10 Gedanken zu “Chuck Norris.”

  1. Toll umgesetzt, diese ewige Sehnsucht nach dem allmächtigen Retter im Kampf gegen das Böse. Doch die schäbige Aufmachung des Retters zeigt bereits die Ambivalenz: wo ist die Grenze zwischen gut und böse, wenn jeder nur an sein eigenes Glück denkt?
    Spannende Anregung! Danke!

    Gefällt mir

  2. Was für ein Text, lieber Disputnik und was für eine Wahrheit.
    Wie gut hast Du in Worte gefasst, was zu denken schon schwer genug ist.
    Bei einem Mal Denken sollte es nicht bleiben u. ein einziger halbinformierter Auftritt rettet nichts oder vielleicht doch EINE Seele, weil sie danach nie mehr die Hoffnung auf Wunder verliert…

    LG von Bruni, sehr schluckend

    Gefällt mir

      1. Ich weiß.. sollte es nicht. Tut es nicht den ganzen Tag, aber immer mal wieder zwischen durch. Denn, wie kann ich meinen Kindern Grausamkeiten untersagen, wenn sie tagtäglich vorgelebt werden im Gro. Ist natürlich nur eine Metapher. Aber lässt die Lähmung vielleicht verstehen. Und jetzt ist die Starre auch schon wieder weg 😉

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s