Bruchteile.

8 Gedanken zu “Bruchteile.”

  1. Mir ist auch nicht wohl in meiner Haut, lieber Disputnik.
    Mir ist nicht wohl, wenn ich die Flüchtlingsströme sehe, wenn ich weiß, daß in der Stadt, in der ich 15 Jahre u. a. so etwas wie soziale Arbeit leistete, nun auch ein Flüchtlingsheim brennt und in dem Touristenörtchen, die dem die Schwiegereltern meiner älteren Tochter ein schneeweißes schönes Häuschen besitzen, ein totes Kind an Land gespült wird. Nein , mir ist unwohl in meiner Haut und ich weiß keine Lösung, weil ich weiß, das sich das Verhalten der Menschen niemals ändern wird…
    Wenn Männer auf die Idee kommen, eine Frau mit einer Eisenstange zu vergewaltigen, dann weiß ich nur eines. Wir sind weit davon entfernt, so sein zu können, daß wir unbedenklich dort helfen, wo Hilfe Not tut. Dann sind wir nur das Menschentier unter all den anderen Tieren…

    Gefällt 1 Person

    1. Das Unwohlsein, deines, jedes im Moment, es ist nicht gut, aber vielleicht hat es zumindest ein wenig Gutes, vielleicht öffnet es die Augen noch ein bisschen mehr, vielleicht auch die Herzen, wer weiss…
      Vielen lieben Dank dir, liebe Bruni, fürs Lesen und Hinsehen (mit offenen Augen) und für deine Worte…

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s