Das Böse.

6 Gedanken zu “Das Böse.”

  1. Geliebter Ralf
    danke für Deine Werschätzung zur „Vaterlosen Gesellschaft“
    Ja das Böse kenne Ich
    Wer das Wesen des Ego begreift beginnt diese Tretminen,
    dieses Arsenal ätzender, Giftwaffen seien sie seelisch, sprachlich, geistige, gedanklich
    oder der körperliche Gewaltakt zu etschärfen heilen und kann daher wahrlich lieben.
    Böses ist Verzweiflung Panik Angst Verwirrung Besessenheit Wahn Sinn der ureigenen
    Bedeutung nach.
    Jenseits von gut und böse, da ist sein, verweilen
    Was bei einer „Bekämpfung der Achse des Bösen herauskam haben Wir gesehen
    Wie in den Wald gerufen hallt Es zurück
    „Liebe das Böse gut“ Eine Erkenntnis aus der Weisheit der Manichäer
    Und „Das Gute ist der geringste Teil des Bösen“
    „Ein Gerechter muß ein Dieb gewesen sein.“

    Zwei Mysterien werden gelehrt
    Das in das Geheimnis des Bösen
    Und in das Wesen der Liebe

    Mut gehört dazu
    Demut
    Dir Joachim von Böse und zu Gut

    Gefällt mir

  2. Ich finde es schön, wie einfühlsam Du Dich hier mit diesem schlimmen Thema auseinandersetzt … Jeder hat die Bilder vor Augen, doch in Kombination mit den Fotos ist der Text doch sehr eindrucksvoll (nicht, dass er es ohne sie nicht wäre. 😉 )
    Vielen Dank, dass Du das mit uns geteilt hast. Man empfindet so viel Dankbarkeit, wenn man am Ende angekommen ist, einfach nur Dankbarkeit für die Sicherheit, die uns (hoffentlich alle) umgibt, auch wenn die Ereignisse der letzten Tage und Woche diese Aussage eigentlich Lügen strafen.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s