Ein langer Weg.

6 Gedanken zu “Ein langer Weg.”

  1. was bewegt einen Menschen dazu, andere zu töten.
    Meist sind es bodenloser Hass, Eifersucht, maßloser Ehrgeiz oder es ist mehr oder weniger ein Unfall, es sollte nicht geschehen…
    Bei einem Psychopathen, einem Menschen mit einer Persönlichkeitsstörung, sieht es da sehr anders aus. In dem von Dir beschriebenen Fall scheint er kein Gefühl anderen Menschen gegenüber zu haben. Er mordet halt, weil es ihm gerade in den Sinn kommt. Ein sinnloser Mensch, der nicht menschlich im menschlichen Sinne ist.
    Einer, der vermutlich auch eine Gefahr für sich selbst ist. Eine schlimme Vorstellung, die Du da sehr gekonnt präsentiert, lieber Disputnik.

    Liebe Grüße von Bruni

    Gefällt mir

    1. Vielen lieben Dank fürs Lesen und für deine Gedanken, liebe Bruni…
      Ich frag mich halt, wann nicht nur Psychopathen, sondern eben auch ganz „normale“ Menschen zum Töten imstande sein können…
      Nochmals Danke und herzliche Grüsse…

      Gefällt 1 Person

      1. schneller als wir Normalos denken, lieber Disputnik, und doch gibt es Menschen, in denen ist das Hindernis, anderen körperliches Leid zuzufügen, zu groß. Sie gehen zugrunde, sie wehren sich kaum.

        Gefällt mir

  2. Ist es wirklich nur die Angst vor Strafe, die die meisten von uns vom Töten abhält? Oder fühlt es sich vielleicht nicht eher ganz unterschiedlich an, ob man abstrakt über das Töten anderer nachdenkt oder ob man tatsächlich das Leben eines echten Menschen in der Hand hält, so anders, dass die Frage nach dem Erwischtwerden ganz in den Hintergrund tritt? Vom Mörder-Sein zu träumen ist ganz anders als zu morden. Zumal in dem beschriebenen Traum kein einziger Mord vorkommt; das eigentliche Morden scheint so weit weg zu sein wie das Abknallen von Spielfiguren am Computer.

    Gefällt mir

    1. Ich hoffe sehr und glaube auch, dass es längst nicht nur (und auch nicht zuvorderst) die Angst vor Strafe ist, die uns (oder die meisten von uns) vom Töten abhält… Auf der anderen Seite denke ich aber auch, dass Situationen vorstellbar sind, in denen man zum Töten imstande wäre… Lieben Dank dir fürs Lesen und für deine Gedanken…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s