Dieses Bild zeigt eine Zeit.

8 Gedanken zu “Dieses Bild zeigt eine Zeit.”

  1. Lieber Disputnik,

    ein mich tief beeindruckendes Prosapoem
    von hervorragender Mono No Aware Qualität,
    sogar mit jenem eingebetteten Hauch von Okashi,
    den es braucht, um ein Schriftstück wie dieses
    zauberschön abzurunden…

    …danke dafür und hab einen schönen Tag,
    Finbar

    Gefällt mir

  2. Kann momentan nicht alles lesen und müsste wählerischer sein, was ja keiner vorher wissen kann, das solltest du lesen und das, so muss ich mich auf gut Glück verlassen, den rechten Ausschnitt zu erwischen beim Vorbei-Lesen. Kürze ist dabei von Vorteil. Ein Bild, aus Worten, im Augenblick erhascht und stelle dankbar fest, vollkommen, das nicht, ich mag die zwei Zeilen von Wahrheit und Lüge auch nicht so sehr, sie legen mir zu viel hinein, aber es ist angenehm zu lesen, es kurbelt da oben was an. Es ist klar, ohne seicht zu sein. Sie finden die Worte und haben Gedanken dabei.
    Und ich finde, manchmal, die Zeit, es zu lesen. Vielen Dank und freundlichst
    Ihr Herr Hund

    Gefällt mir

    1. Ach, ob mit Wahrheit oder Lüge, oder eben ohne, ob in Realitäten oder Illusionen, es ist schön, dass Sie die Zeit gefunden haben, um zu lesen, verehrter Herr Hund (und ich kenn’s nur zu gut, das Fehlen derselben). Herzlichsten Dank dafür und freundlichste Grüsse…

      Gefällt mir

  3. Das Bild im Kopf, von lange oder erst kurz vergangener Zeit, das eine Szene zeigt, einen Auschnitt, einen Moment, den es mal gab, früher als jetzt, doch immer noch wahr…
    Lüge, weil es nicht mehr Existentes zeigt, lieber Disputnik? Nein, würde ich sagen, keine Lüge, es sei denn, es gab damals eine Lüge in uns und um uns herum, keine Lüge, weil es zeigt, was einmal Realität war, was eine Zeitlang Bestand hatte, bevor die Zeit es auflöste.
    Eine Lüge, weil uns das Bild suggeriert, wir könnten wieder in dieses Bild hineinspringen, dort wieder anknüpfen? Eine interessante Idee, eine Fatamorgana aus der Vergangenheit also…

    Ein Text, der wieder mal, wie so viele Deiner Texte, sehr nachdenklich macht

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen herzlichen Dank für dein Lesen und für deine Gedanken, liebe Bruni… Natürlich ist der Begriff „Lüge“ nicht vollkommen passend, wie auch „Wahrheit“ nicht passend ist. Die Definitionen sind schwierig, vor allem wohl bei Bildern im Kopf…
      Nochmals lieben Dank und beste Grüsse…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s