Nach dem Tanz.

12 Gedanken zu “Nach dem Tanz.”

  1. genügsam im Beieinanderbleiben, weil das Auseinandergehen so schwierig ist…

    Das Leben als Tanzfläche; findet hier keine Bewegung mehr statt, macht sich Bitternis breit.
    Das Stillstehen fällt schwer, aber der gemeinsame Tanz ist unwiederruflich beendet.
    Wie es geschah, weiß keiner von beiden so recht, erst wurden sie immer langsamer, bis sie
    in der allerletzten Bewegung erstarrten und da stehen sie nun und wissen nicht mal, was
    eigentlich geschehen ist, nur, daß sich sich plötzlich nicht mehr an den Händen hielten…
    Wieder eine, die vorüber ging…eine erloschene Liebe, das Feuer brannte nieder und in der
    Asche richten sie sich ein, so gut es geht.

    Wieder eine von Deinen so gut gefühlten Geschichten, lieber Disputnik, die alle Potential
    haben. (Natürlich meine ich auch, genau wie Herr Hund, hier liegt ein Schatz begraben, Du
    solltest mit dem Bergen beginnen)
    Deshalb bin ich für das Buch mit den kurzen Geschichten *lächel*

    Gefällt mir

    1. Das Bild, wie sie sich in der Asche einrichten, die nach dem Erlöschen des Liebesfeuers noch blieb, es ist wunderbar und (mindestens) eine eigene Geschichte wert… Vielen Dank dir, liebe Bruni, für dein Lesen und für deine Gedanken.. Und jaja, vielleicht sollte ich einige der kurzen Geschichten wirklich mal ein wenig bündeln; ich mache mir mal ein wenig Gedanken dazu… Nochmals Danke und liebe Grüsse…

      Gefällt mir

      1. Ninmm es Dir, dieses Bild, lieber Disputnik, und zaubere eine neue Geschichte über das Paar, das sich in der Asche des erloschenen Liebesfeuers einrichtet. Es würde mich sehr freuen und Deine positiven Gedanken zu einem Kurzgeschichtenbuch tun es auch.

        Liebe Grüße von mir

        Gefällt mir

  2. Getanzt wird Verbundenheitsgefühl zum körperlichen Ausdruck. Getanzt werden kann auf Parkett, in einem Ballsaal, auf einer Party, einem Konzert, im Waldwechselschritt in gemeinsamer Betrachtung von Baumkronen, Drehungen ins Leben hinein, wieder hinaus, synchron, nicht synchron in Bewegungen, Worten, Gedanken, Bildern, Worten, Gefühlen.
    Der Tanz ist beendet, wenn einstmals gemeinsam Betrachtetes in Selbstbetrachtung versunken, die Hände des Tanzpartners verloren hat.

    Gern gelesen, schön eindringlich nachgespürt.

    Viele Grüße
    von der Karfunkelfee

    Gefällt 1 Person

  3. Sie tanzt nicht mehr, sie schleppt sich ins Schweigen, in Ausreden, in eine Sackgasse. Aber man will ja nicht allein sein.
    Leider wahrscheinlich zu oft wahr. Ich will es nicht ausschließen. Wie könnte ich auch? Doch wie Sie es schildern, möchte man es fast befürchten.
    Sehr gut, Disputnik. Respekt.
    Freundlichst
    Herr Hund

    Gefällt mir

    1. Herzlichen Dank für den Respekt und das Lesen und die Worte, verehrter Herr Hund.
      Ich weiss nicht. Ich denke, man kann immer noch tanzen, auch wenn der Rücken schmerzt; ist vielleicht nicht mehr so gelenkig, aber dennoch beweglich. Ich glaube, das ist möglich, das geht. Aber halt nicht von alleine.

      Gefällt mir

      1. Man könnte immer noch tanzen, ja. Will ich gar nicht ausschließen. Doch geht es ja in Ihrem Text nicht um Möglichkeiten (um Alternativen), sondern um ein Paar, das nicht mehr gemeinsam tanzt. Nicht mehr, nicht weniger. Und ich denke, ohne es zu wissen, solche Paare finden sich viele. Und die finden nicht mehr zurück zum ersten Tanz (besser ausgedrückt von karfunkelfee).
        Sie sollten weitererzählen, nach Möglichkeiten suchen für dieses Paar. Einen lohnende Geschichte.
        Ihr Herr Hund

        Gefällt mir

      2. Ja, ich teile Ihre Vermutung, dass es viele solche Paare geben dürfte, viele Nichtmehrtänzer, und manche davon finden nicht mehr zurück auf die Tanzfläche. Dieses Paar hier hat sich wohl damit abgefunden, betrachtet alte Fotos und gibt sich damit zufrieden. Andere begegnen sich neu, auf einem anderen Parkett, auch ohne Hüftschwung. Wieder andere schlafen betrunken an den hinteren Tischen im Schatten. Wieder andere rauchen draussen. Wieder andere blicken neidvoll auf die Tänzer und werden wütend. Andere wissen um den Wert ihres Lebens und klatschen Beifall. Es gibt so viele Geschichten in jenem Tanzlokal…

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s