Wie es scheint.

2 Gedanken zu “Wie es scheint.”

  1. Als wenn Menschen immer gleich agierten, einer Vorstellung einem idealisierten Bild gerecht werden könnten, so beweglich und trügerisch wie der aus dem Flugzeug still und idyllisch wirkende Kongo.
    Dann hat man es gleich gewusst, als würde ein lang und still gehegter Verdacht bestätigt und wäre ob dieser eigenen Wahrheit, den Schein durchschaut zu haben, Wohlwollen oder Enttäuschung der Spiegel?
    Menschen verletzen. Bewusst, unbewusst. Mit Waffen, Verhalten, Worten. Alle tragen ihre Masken, die sie vermeintlich vor den anderen schützen, sie unterstützen, denn Offenheit und Verwundbarkeit knickt schneller mal in den Knien ein, ist eher weich strukturiert und auch Unvorteilhaftes tolerierend eingestellt im Bewusstsein eigener Unperfektion.
    Wer will sich da noch wundern, all diesem Angescheine nach…?

    Wieder einmal gern hiergewesen, gelesen, nachgedacht, Gedanken gemacht, vielen Dank und

    Gruß von der Karfunkelfee

    Gefällt mir

    1. Wie schön und in tiefe Gründe weitergedacht, vielen lieben Dank dafür… Die Offenheit und Verwundbarkeit, die weich strukturiert ist und manchmal einknickt; ein feines Sinnbild… Nochmals Danke fürs Lesen und Gedankenmachen und Gedankenteilen…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s