T. und Raumschiff.

10 Gedanken zu “T. und Raumschiff.”

  1. Warum brauchen wir denn immer einen Schuldigen? Und wenn wir schon einen brauchen: Warum wurde die schöne Tradition des Sündenbocks im ursprünglichen Sinne aufgegeben? Da musste wenigstens nur ein Tier dran glauben…

    Gefällt mir

  2. Herr Disputnik, haben Sie das Raumschiff in Provinzanien gesehen? Auf der Schützenplatzwiese, die nur einmal im Jahr bepauktschalmeyert wird? Dann kann ich Ihnen den Geruch benamsen. Er nennt sich Spießermief.

    Gefällt mir

    1. Wäre denn der Geruch nicht auch zu vermelden gewesen, wenn das Flugobjekt in einem Grossstadtpark aufgetaucht wäre? Unterschiede dürften zwar erkennbar sein, aber Angst hat man doch auch abseits der Provinz, oder? Jedenfalls lieben Dank fürs Lesen und die Worte…

      Gefällt mir

      1. Natürlich wabert auch da der Muff. Meiner Erfahrung nach wären aber in einer Großstadt mehr beherztere Menschen beheimatet, die wenigstens den armen T. gerettet hätten.

        Gefällt mir

      2. Zumindest wären mehr Menschen beheimatet in der grossen Stadt. Ob sie jedoch beherzter wären, wage ich nicht zu beurteilen. Aber ja, für den T. wäre die Geschichte in der Stadt wohl anders gelaufen.

        Gefällt mir

      3. Ich hoffe, daß allein durch das buntere Miteinander in der Stadt die Herzen offener und die Phobien weniger ausgeprägt. Mag sein, ein Wunschdenken, aber was bleibt denn angesichts solcher Geschichten wie dieser vom armen T.?

        Gefällt mir

  3. ach wie schade, so ein hochinteressantes Objekt steht urplötzlich mitten auf der grünen Wiese und ich hoffte nun, das Dorf würde für eine Zeitlang in den Schlagzeilen der verschiedenen Medien auftauchen aber nichts da, ein armer Unschuldiger muß mal wieder dran glauben, weil einer gefälligst der Schuldige zu sein hat…
    Wie kommt das Raumschiff auf die Wiese? Eine klasse Frage, meine ich und ich kann es mir sehr gut als Aufsatzthema für eine aufgeweckte Klasse vorstellen, oder als Superpreisfrage eines Wettbewerbes mit tollen Preisen
    lächel*

    Gefällt mir

    1. Oh ja, ein solches Aufsatzthema hätte mich auch gefreut, doch es kam nie, früher, und die Aufgewecktheit der Klassen und vor allem ihrer Lehrer hielt sich jeweils auch in engen Grenzen, was Aufsätze betraf…
      Vielen Dank dir fürs Lesen und für deine Gedanken, liebe Bruni…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s