Einsturzgefahr.

2 Gedanken zu “Einsturzgefahr.”

  1. Ich muss nicht. Ich bin es. Und die Tränen, sie passen doch eigentlich ganz gut zum tiefen Gefühl von Stolz, Befriedigung und Liebe. Und ich glaube, das kleine Mädchen wird beim nächsten Versuch den Turm zu bauen kaum einen Gedanken an den letzten Sturz verschwenden – und wenn, dann nur ein ganz kleiner, den sie mit ihrer Gewissheit, das richtige zu tun sogleich aus der Welt schaffen kann.

    Gefällt mir

    1. Ich weiss, wirklich, und ich bin glücklich drüber, und dankbar.
      Doch, ganz und gar abgesehen von diesem Turm, von diesem Sturm, irgendwo anderswo, ist die Angst vor dem Einsturz vielleicht manchmal der Grund dafür, dass man nicht mehr baut. Oder so.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s