Dreharbeiten.

6 Gedanken zu “Dreharbeiten.”

  1. so ist es, dieses Leben, mit seinen weit gestreuten und doch zusammenhängenen Episoden, Geschehnissen, Geschichten, dem Leidvollen und den kleinen und großen Freuden (Gemengelage mußte ich erst mal nachschlagen *lächel*) und ich denke, Schauspieler sind wir meist und auch dann noch, wenn wir in einigen Sequenzen kurzfristig mal die Regie übernehmen; wir schaffen beides zur gleichen Zeit…

    Toll zusammengefaßt und für uns aufgeschrieben, lieber Disputnik

    Gefällt mir

    1. Liebe Bruni, vielen Dank für deine Gedanken!
      Ja, sich ab und zu mal auf den Regiestuhl zu setzen wäre/ist wohl gut; dem Film eine Richtung zu geben, seinen Stempel aufzudrücken, und nicht nur auf Anweisungen zu warten…

      Gefällt mir

      1. es ist halt nicht einfach, so schnell zwischendurch auch die andere Rolle, die des Regisseurs zu spielen…
        auf Anweisungen warten und sie befolgen, ist einfacher, aber oft sehr falsch

        Gefällt mir

  2. eine ziemlich fatale „Gemengelage“ würde ich sagen, lieber Disputnik, die du hier wieder einmal mehr sehr gekonnt beschreibst, sozusagen verbale Filmanarchie in Reinkultur *g*
    Dir einen feinen Tag,
    LG vom Lu

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s