Im Kerker.

2 Gedanken zu “Im Kerker.”

  1. wie kann sie sie auch fühlen, wenn sie nicht in ihr selbst liegt?
    Keiner kann wirkliche Freiheit erreichen,
    wenn er sich nicht in sich selbst gleichzeitig geborgen
    und deshalb F R E I fühlt…
    Es hört sich seltsam an, wenn ich es so geschrieben vor mir sehe,
    aber so denke ich darüber.
    Du beschreibst hier sehr gut einen in sich gefangenen Menschen, der sich gefesselt fühlt und doch nirgendwo äußerlich
    sichtbare Fesseln erkennt. Also denkst Du hier wohl ähnlich wie ich *lächel*

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank für deine Worte, liebe Bruni… Ja, die Freiheit beginnt wohl im Innern, im Kopf, im Herzen, und die Fesseln, die wir manchmal unter der Haut tragen, können uns an innere Mauern prallen lassen…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s