Vielleicht Unkraut.

5 Gedanken zu “Vielleicht Unkraut.”

  1. *lächel*, ja, echt und mit Sicherheit gut!

    Ich mußte mich da ein wenig anlehnen, es ging nicht anders, denn auch das ist ein Weg, um zu einem Text zu gelangen.
    Den ging ich
    und alles ist Leben, Du sagst es, und es ist leicht, es trägt erstmal hurtig vorwärts und nichts kann passieren, doch mit den Schatten kommt das Schwierige, das, was zweifeln läßt, ob richtig ist, was man tut, dieses Gehen auf den Wegen mit dem Unkraut in den Ritzen und den Schrammen an den Knien vom Straucheln an den Stolpersteinen, die oftmals unsere Wege pflastern. Die Lebenswege, die doch nur ein einziger sind, obwohl die einzelnen Abschnitte aussehen, als seien sie aus verschiedenen Wegen zusammengesetzt und am Ende alle dort münden, wo immer unser Ziel liegt.
    Und doch kommt es auf den Weg selbst an und WIE spannend ist er…

    Gefällt mir

    1. Liebe Bruni, vielen Dank für deine Gedanken… Ja, manche Wege führen immer weiter und münden irgendwo und irgendwann mit all den anderen. Aber manche Wege sind eben auch Sackgassen, führen nirgendwo hin und enden frühzeitig. Oder sie sind so unwegsam, dass sie sich nur mit Mühe bewältigen lassen und mit der Frage, ob sich diese Mühe eigentlich lohnt… Aber ja, spannend ist der Weg, der grosse ganze. Nochmals Danke!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s