Bewaffnet entwaffnet.

2 Gedanken zu “Bewaffnet entwaffnet.”

  1. schon alleine das bild
    lässt einen erschaudern…

    hier der zentrale satzkomplex für mich:
    „Und er überlegt sich, ob seine Angst vor dem Sterben größer ist als seine Angst vor dem Leben. Es ist kalt.“

    fällt der schuss, dann sind beide Ängste weg,
    fällt der schuss nicht, dann verbleiben sie beide…

    kalt ist es sowohl im leben (dort aber nicht immer)
    als auch unter der erde nach dem Tod (dort aber wohl immer, 2m tief)

    stark beeindruckend!
    lg vom lu

    Gefällt mir

    1. Vielen Dank, lieber Finbar…

      Jaha, die Ängste vor dem Leben und dem Tode, es ist ihnen mitunter schwer beizukommen. Ein anderer Gedanke wäre der Mut – auch den braucht man zum (aktiven) Leben und zum (aktiven) Sterben. Bei Ersterem muss der Mut meistens grösser sein, doch grösser ist dann auch der Lohn, wenn es gelingt, das Leben.

      Wünsche dir einen guten Tag…

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s