Carpaccio. Ein Traum.

2 Gedanken zu “Carpaccio. Ein Traum.”

  1. eigenartigerweise fiel mir beim lesen der bioadapter von oswald wiener ein…
    obwohl ich eigentlich dafür gar keinen anlass sehe, seltsam,
    kannst du mir vllt sagen warum?
    (great prose poem anyway, of course!)

    Gefällt mir

    1. Ich muss gestehen, zu meiner Schande oder auch nicht, dass ich den Bioadapter nicht kenne, nicht kannte, doch ich werde mich mal schlau machen (ein schöner Ausdruck, sollte man eigentlich häufiger tun) und nicht zuletzt nach Bezugspunkten zu meinem Text suchen. So oder so und überhaupt; danke.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s